Paarberatung

It´s my life.......

Das WIR - Grundlage Kommunikation

Mit meiner Begleitung öffnet sich für die Partner die Möglichkeit zum Gespräch, zum Wünsche äußern und zum Wünsche erfüllen. Finden Sie wieder den Zugang zueinander, verändert sich auch der Umgang miteinander. Lassen Sie sich anregen und experimentieren Sie!

Gehören auch Sie zu den 61% der Männer und 50% der Frauen, die sich häufiger Sex mit Ihrem Partner wünschen? Sie möchten wieder mehr Spannung, gegenseitiges Interesse, neue Ideen finden, Experimentieren und Ihren geheimen Wünschen auf die Schliche kommen und diese ausleben.

In gelöster offener Athmosphäre können Sie neue Impulse für Ihre Beziehung entdecken. Das offene Gespräch miteinander wird möglich, die lockere Umgebung, die freimütig angesprochenen Ideen, Wünsche und Vorstellungen werden auch in Ihrer Beziehung Veränderungen hervorrufen. Lassen Sie sich durch die Gespräche inspirieren.

Um das geht´s!

In den Gesprächen werden wir uns mit Ihren tiefen Wünschen und Bürfnissen beschäftigen:

♥   Wünsche und Bedürfnisse des Partners wahrnehmen?
♥   Missverständnisse ausräumen!
♥   Sprich mit mir! Wie kommen wir wieder miteinander ins Gespräch?
♥   Achtsamer und respektvoller Umgang - gegenseitige Wertschätzung!
♥   Beziehung neu gestalten - wo wollen wir hin?
♥   Mann wie Frau - weiß ICH was ich will, kann ich es kommunizieren und der Partner kann auf meine Bedürfnisse eingehen!
♥   Verführung - Meine Vorstellungen, Bedürfnisse und die Umsetzung.
♥   Berührung - Fass mich an! Wer braucht was?
♥   Sexspielzeug - Abwechslung, Neues probieren, spielerisch auf Entdeckungsreise gehen, wie das Wort schon sagt - spielerisch!
♥   Sexuelle Fantasien - meine Fantasien, was bewirken Sie bei dir und mir?
♥   Spiele und Rollenspiele - Welche Rolle passt zu mir?
♥   Kommunikation - Kunst der nonverbalen Kommunikation.

Sprechen über sexuelle Wünsche

♥   Über Sex sprechen - gern, aber wie? In der Fantasie erleben viele genau den aufregenden Sex den sie sich wünschen, wissen genau wo und wie sie berührt werden wollen oder ersinnen außergewöhnliche Momente mit dem Partner. Das sollte doch nicht nur in der Fantasie geschehen, sondern wahr werden. Die Scheu zu klaren Worten ist in fast jeder Beziehung vorhanden. Diese "Sprechhemmung" wird durch unsere Erziehung geprägt. Versuchen Sie es doch einfach mal schriftlich per email, per Brief, per Notizzettel. So umgehen Sie ihre Sprechhemmung und der Partner hat ausreichend Zeit um ebenfalls zu schreiben oder kann Ihnen Ihre Sehnsucht erfüllen.

So gewinnen beide!

♥   Ein Partner gibt nach, der andere fühlt sich trotzdem schlecht? Ein Beispiel. Die Eltern des Partners kommen zu Besuch. Er hat keine Lust auf diese Treffen. Sie vereinbart, dass sie sich mit den Eltern zum Kaffee trifft und einen schönen Tag mit Ihnen verbringt. Er kann gerne zu seinem Sport gehen. So weit so gut. Er weiß, sie tut das nun auch nicht gerade als Lieblingsbeschäftigung und irgendwann so zwischen den Zeilen kommt dann bestimmt wieder durch: ".. ich habe für Dich ja auch mit Deinen Eltern ....". Wenn ein Partner Ihnen zuliebe eine Aufgabe übernimmt, dann danken Sie ihm dafür. Lassen Sie, um beim Beispiel zu bleiben, in der folgenden Woche Ihren Sport ausfallen und gehen mit Ihrer Partnerin essen und zeigen Sie ihr wie sehr Sie sich über die Geste Ihrer Partnerin gefreut haben. So bleibt nichts offen.